TADANO News

Pressekontakt


Dr. Uwe Renk
Manager Marketing

T: +49 9123 185 5112
F: +49 9123 185 46112
E: uwe.renk(at)tadano.com

TADANO präsentiert auf der bauma 2016 zahlreiche Neuheiten

Auch in 2016 präsentiert sich das japanische Unternehmen TADANO, das sich auf Mobilkrane, Ladekrane und Plattformen spezialisiert hat und Produktionsstandorte in Japan, Deutschland, China, Thailand und den USA aufweist, eindrucksvoll auf der bauma. Mit dabei zahlreiche Neuheiten: Allen voran das neue TADANO Flaggschiff ATF 600G-8, das der Öffentlichkeit bereits Mitte 2015 im Rahmen der TADANO Crane Days vorgestellt wurde. Aber auch am unteren Ende der Produktpalette gibt es Neues zu bestaunen: Mit dem ATF 60G-3 präsentiert TADANO einen neuen 3-Achser, der sich durch einen innovativen Fahr- und Kranantrieb auszeichnet und besonderen Leichtbau ermöglicht und dadurch eine Reihe von wesentlichen Vorteilen im Betrieb verspricht. Die gesetzliche Umstellung der Produkte auf die neuesten Abgasnormen Euromot 4/Tier4 f hat TADANO genutzt, um die Produktpalette im Detail zu überarbeiten. In München ausgestellt werden die neuesten Versionen der Produkte ATF 70G-4, ATF 100G-4, ATF 130G-5 und ATF 200G-5 sowie der Teleskop-Raupenkran GTC-800 und der weltweit größte Geländekran GR-1450EX.

Stark. Lang. Und leicht. Der neue ATF 60G-3.
Wie schon bei der Entwicklung des TADANO Flaggschiffs ATF 600G-8, das sich durch sein revolutionäres Triple Boom System auszeichnet, wurde auch beim neuen ATF 60G-3 zunächst mal Grundsätzliches in Frage gestellt: Kann für den Stahlbau und die Antriebstechnik eine Lösung gefunden werden, die einen besseren Kran ermöglicht? Den Motor und das Getriebe analog dem Stand der Technik in einem kompakten Unterwagen unterzubringen, führe nämlich gemäß dem Hersteller naturgemäß zu Kompromissen beim Unterwagen. Werden hingegen die Antriebskomponenten im Oberwagen angeordnet, so könne der Unterwagen sehr viel steifer und trotzdem leichter gebaut werden. Die Antwort der TADANO Ingenieure fiel positiv aus, wie man eindrucksvoll am ATF 60G-3 auf der bauma bestaunen kann, bei dem Motor und Getriebe am Oberwagen hinter der Kranfahrerkabine verbaut wurden. Dr. Bernward Welschof, Entwicklungsleiter bei der TADANO FAUN GmbH, erläutert: „Ein hinten am Oberwagen verbauter Motor wirkt quasi wie zusätzliches Gegengewicht. Ist der Motor demgegenüber im Unterwagen jenseits der Kippkante verbaut, leistet er keinen Beitrag zur Standfestigkeit des Krans. Ganz im Gegenteil: Er schwächt vielmehr den Unterwagenrahmen, weil er Stahl verdrängt, wo er eingebaut ist.“ Durch dieses Umdenken ist es TADANO gelungen, einen starken Kran mit einem 48,2 m langen Hauptausleger zu bauen, der zugleich problemlos die Achslasthöchstgrenzen von 10 bis 12 t einhält und damit in Ländern mit entsprechend strengen Vorschriften schnell und unkompliziert einsatzbereit ist. Was die starken Traglasten angeht, so verweist Entwicklungschef Welschof insbesondere auf das Schieben bzw. Teleskopieren unter Last, das aufgrund eines extrem starken Teleskopzylinders möglich sei und dadurch Montagearbeiten erheblich erleichtere. Abgerundet wird die Gesamtkonzeption des ATF 60G-3 gemäß TADANO dadurch, dass der Hauptausleger mit 48,2 m nicht nur lang, sondern aufgrund seiner sieben Teleskope auch noch extrem kompakt sei, weshalb sich der Kran besonders gut für Einsätze mit Höhenbeschränkungen wie in Hallen, Tunneln oder unter Brücken etc. eigne. Auch für den Kranfahrer habe die neue Antriebskonzeption wesentliche Vorteile: Einmal beim Fahren auf der Straße, da sich der Motor weit weg von der Unterwagenkabine befindet und die Lärmbelästigung damit entsprechend niedrig ausfalle. Und zum anderen während des Kranbetriebs, da sich Motor und Abgasanlage zu jedem Zeitpunkt hinter der Oberwagenkabine befinden und damit einen entspannteren und sichereren Kranbetrieb ermöglichen.

Die Sehnsucht nach dem neuen ATF 600G-8 ist groß.
In 2017 wird der „Game Changer“ kommen. 
Das Interesse an dem neuen TADANO 8-Achser ist ausgesprochen groß, verspricht er doch entscheidende wirtschaftliche Vorteile für das operative Kranverleihgeschäft wie kein anderer bisheriger Großkran: Kein Transport und kein Rüsten von zusätzlichen Bauteilen zur Erhöhung der Auslegersteifigkeit. Zudem reduziert sich ohne Abspannung der rückwärtige Durchschwenkradius um einige Meter, sodass der Kran unter deutlich engeren Bedingungen bzw. erheblich näher an der Last eingesetzt werden kann. Das steigert für Kranverleiher zum einen die Kosteneffizienz und erhöht zum anderen die Auslastung. Auf die Frage, wie der aktuelle Stand des neuen „Game Changers“ sei, antwortet Thomas Schramm, General Manager Vertrieb und Marketing, auf der bauma-Pressekonferenz: „Für den Hauptausleger und die Wippspitze sind die Tests bereits erfolgreich abgeschlossen und die Ergebnisse abgesichert. Aktuell befinden wir uns in der Erprobung der abwinkelbaren Spitze. Ich bin zuversichtlich, dass wir den ATF 600G-8 erfolgreich im Jahr 2017 im Einsatz sehen werden.“ Fragt man TADANO Kunden nach dem neuen ATF 600G-8, so wünschen sich diese den neuen Kran allerdings lieber heute als morgen. Schramm fügt hinzu: „Leider hat die Umstellung der übrigen Serienprodukte auf die neue Abgasnorm Euromot 4/Tier 4 f doch mehr interne Ressourcen gefordert, als uns lieb gewesen ist. Nicht zuletzt deswegen, weil wir bei TADANO alle ATF-Krane ab 70 t mit zwei Motoren ausstatten und die technischen Herausforderungen an die Konstrukteure damit erheblich sind. Das hat den Zeitplan des ATF 600G-8 erheblich beeinträchtigt. Aber aufgeschoben ist ja bekanntlich nicht aufgehoben. Es befindet sich bereits Material für mehrere weitere ATF 600G-8 in unserem Montagebetrieb. Wir werden nach Abschluss der Erprobung schließlich zügig mit den Auslieferungen beginnen.“ Damit ist das Zeitalter abspannungsfreier Grosskrane also in Sicht. Wir halten Sie natürlich mit Neuigkeiten auf dem Laufenden, allen voran, wenn die ersten Testeinsätze anstehen.

Komplette Überarbeitung der TADANO 5-Achs-Familie: ATF 220G-5, ATF 200G-5, ATF 130G-5 und ATF 110G-5 mit neuem Gesicht und vielen neuen Funktionen.
Das neue Gesicht der TADANO 5-Achs-Familie ist das überarbeitete Fahrerhaus. Es bietet eine verbesserte Rundumsicht, ergonomische Qualitätssitze für einen besonders hohen Langzeitsitzkomfort und ein neues Multifunktions-Touchdisplay, das zusätzlich je nach Belieben über Tasten oder einen Dreh-Drückknopf bedient werden kann. 

Letzteres befindet sich zudem in der Oberwagenkabine, und zwar gleich in doppelter Ausführung. Das Hauptdisplay zeigt das Bild von zwei Kameras und lässt sich bequem elektronisch neigen, um es den aktuellen Lichtverhältnissen anzupassen. Das Zusatzdisplay verfügt über eine weitere Kameraansicht und ist für eine noch komfortablere Bedienung sogar herausnehmbar. Damit jedoch nicht genug: Der Kranfahrer kann für zahlreiche Informationen selbst entscheiden, auf welchem Display er sich diese anzeigen lassen möchte. Auf Wunsch kann er neue zusätzliche Infos über die verschiedenen Betriebszustände des Krans abrufen, wie zum Beispiel den durchschnittlichen Dieselverbrauch, die Öl-Temperatur oder den Füllstand des Hydraulik-Öls. Damit hat der Kranfahrer zu jeder Zeit mit einem Blick die volle Kontrolle über seinen Kran.

Alle neuen Euromot 4/Tier 4 f Upgrades verfügen zudem über die Asymmetrische Abstützbasis-überwachung von TADANO, mit welcher die Krane bei unterschiedlich weit ausgefahrenen Abstützträgern jetzt noch höhere Traglasten erzielen können. Hinzu kommen serienmäßige Klimaanlagen in der Oberwagen- und Unterwagenkabine und Zentralschmierungen in Ober- und Unterwagen. Da immer mehr die Verfügbarkeit von Informationen über den Geräteerfolg entscheidet, bietet TADANO nun auch bei den neuesten ATF-Modellen das Informationssystem HELLO-NET an. Dies ist laut Herstellerangaben bereits bei hunderten von TADANO Rough-Terrain Kranen weltweit im Einsatz und stellt dem Kranbetreiber eine Vielzahl von Informationen einfach zur Verfügung, sodass Standortübersichten, Wartungstermine und das Flottenmanagement (auch für Nicht-TADANO Produkte) effizient gestaltet werden können. Seinen echten Wert zeige es aber bei der Schadensbehebung, da es dem Kundendienst wertvolle Informationen über den Kranzustand kurz vor einem Schaden und damit wertvolle Information zu Schadensursache, -umfang und -behebung liefert. Auf diese Weise könne die Diagnose aus der Ferne verbessert und ein erheblicher Zeit- und Verfügbarkeitsgewinn realisiert werden.

Der ATF 180G-5 positioniert sich durch gezielte Verstärkungen neu in der 200 t-Klasse und heißt jetzt ATF 200G-5. Wie bei TADANO üblich, muss jede Maximaltraglast physisch realisierbar sein. Diesen Nachweis hat der neue ATF 200G-5 mit nur 50 t Gegengewicht problemlos erbracht. Auch die übrigen Traglastwerte konnten in mittleren Radiusbereichen merklich angehoben werden. Weitere Merkmale des ATF 200G-5: Zwei Motoren für einen besonders wirtschaftlichen Kranbetrieb, geringe Wartungskosten und eine quasi doppelte Motorlebensdauer, kombiniert mit 60 m Hauptausleger und einer innerhalb von 12 t Achslast transportierbaren 11 m Spitze. Optional ist für den ATF 200G-5 eine vollhydraulisch teleskopier- und abwinkelbare Spitze, die TADANO HTLJ, verfügbar, die sowohl unter Last gewippt als auch teleskopiert werden kann. Damit wird der Kranverleiher gemäß TADANO in die Lage versetzt auch Sonderlösungen anzubieten, beispielsweise bei der Montage und Demontage von Anlagen. Die HTLJ kann ebenfalls am Erfolgsmodell ATF 220G-5 angebaut werden, sodass sich die Anwendungshäufigkeit in der Flotte erhöht. 

Nicht ausgestellt auf der diesjährigen bauma in München, aber dennoch in Kürze verfügbar, ist der nun ebenfalls mit Euromot 4/Tier 4 f ausgestattete ATF 110G-5, der die gleichen oben genannten Anwender-vorteile bietet wie seine größeren Geschwister.

Während für die Zulassung in Europa die Abgasnorm Euromot 4 bzw. in Nordamerika Tier 4 f erfüllt sein muss, begnügen sich eine Vielzahl anderer Länder immer noch mit den Abgasnormen Euromot 3A und 3B. Daher bietet TADANO weiterhin die bekannten Modelle in diesen Abgasnormen an.

Teleskop-Raupenkran GTC-800 ab 2017 auch für europäischen Markt verfügbar.
Ab 2017 bietet TADANO den Teleskop-Raupenkran GTC-800 auch für den europäischen Markt an. Der vielseitige 80-Tonner kann bis zu einem Gefälle von 1,5 Grad auf seine stärksten Traglasttabellen zurückgreifen und seine Doppelklappspitze bis 2,5 Grad Gefälle zum Einsatz bringen – in beiden Fällen mehr als bei jedem anderen Hersteller. Sein Kettenantrieb ist auf 3 verschiedene Positionen ausfahrbar und er verfügt über eine Arbeitsbereichsbegrenzung mit integrierter Soft-Stop Funktion. Laut Herstellerangaben ist der GTC-800 ebenfalls bestens geeignet für Fundamentarbeiten und stellt damit eine echte Alternative zu Gittermast-Raupenkranen dar.

Interessenten für Rough-Terrain Krane können am TADANO Stand den aktuell stärksten Rough-Terrain Kran der Welt begutachten. Der GR-1450EX verfügt über eine maximale Tragkraft von 145 t auf 2,5 m Radius sowie über eine maximale Auslegerlänge von 61 m. Um den Transport zu vereinfachen, können Abstützung und Gegengewicht problemlos demontiert werden.