HK 40

Breiteres Einsatzspektrum. Höhere Wartungsfreundlichkeit. Der neue HK 40.

Die Umstellung des HK 40 Oberwagenmotors auf die Abgasnorm Euromot 4 haben wir zum Anlass genommen, um den Kran hinsichtlich seines Einsatzspektrums sowie seiner Wartungsfreundlichkeit weiter zu optimieren. So wurde z. B. die Gegengewichtsaufteilung derart geändert, dass Sie am Kran im Rahmen einer Sonderfahrgenehmigung mit 33 Tonnen Gesamtgewicht jetzt 5,5 t statt 4,5 t Gegengewicht mitführen können.* Damit machen Sie den HK 40 deutlich leistungsstärker und erhöhen sein Einsatzspektrum. Gleiches gilt für das neue Feature der Asymmetrischen Abstützbasis, das Sie bereits von unseren All-Terrain Kranen kennen. Ab sofort gibt die Kransteuerung des HK 40 für jeden einzelnen Sektor der vier Abstützträger die maximal möglichen Traglasten frei, was den Kran in engen Baustellen bei unterschiedlich weit ausgefahrenen Abstützträgern jetzt noch stärker macht. In Sachen Wartungsfreundlichkeit punktet der neue HK 40 mit einer serienmäßigen Zentralschmieranlage im Oberwagen sowie verbesserten Zugangsmöglichkeiten zu wartungsrelevanten Bauteilen.

* Abhängig von LKW-Fahrgestell.

Technische Daten

  • Max. Traglast
    40 t
  • Ausleger
    10,5 m - 35,2 m
  • Auslegerverlängerung
    9 m
  • Max. Rollenhöhe
    47,5 m
  • Max. Radius
    40 m
  • Motor

    abhängig vom Fahrgestell

  • Getriebe
    abhängig vom Fahrgestell
  • Antrieb
    abhängig vom Fahrgestell
  • Abmessungen

    Länge: 11,03 m
    Breite: 2,55 m
    Höhe: < 4 m (abhängig vom Fahrgestell)

Weitere Dokumente

Technische Daten