News

Gute Erfahrungen wiederholt man gern - Erneut ein Tadano® ATF 70G-4 für Weiland Kran & Transport GmbH

ATF 70G-4? Mit dessen generellen Vorzügen kennt sich Sebastian Degenhardt, Juniorchef der Weiland Kran & Transport GmbH, aus. Schließlich verfügt die Weiland Kranflotte bereits über einen ATF 70G-4 mit 44-Meter-Ausleger. Jetzt steht zusätzlich einer mit 52,1-Meter-Ausleger auf dem Hof. Damit gewinnt das 50-köpfige Unternehmen aus Lampertheim zusätzliche Flexibilität. Längeren Ausleger nutzen oder noch mehr Zubehör mitführen? Eine Frage, die sich jetzt für jeden Einsatz nach funktionellen, wirtschaftlichen und organisatorischen Kriterien optimal beantworten lässt.

„Unser Tagesgeschäft umfasst im Schnitt zwei bis drei kurzfristige Projekte auf Baustellen. Hinzu kommen Einsätze auf Langzeitbaustellen. Teils sind die Anforderungen sehr unterschiedlich, teils sehr ähnlich“, erläutert Sebastian Degenhardt. „So können wir den für den jeweiligen Einsatz besser geeigneten 70er einsetzen. Oder auch mal schnell tauschen, z. B. wenn beide 70er den Auftrag ausführen könnten, der eine Kran aber schneller für den nächsten Einsatz verfügbar sein soll. Für unseren Disponenten geradezu ideal.“

Ein klarer Unterschied, viele Gemeinsamkeiten

Was den ATF 70G-4 mit 52,1-Meter-Ausleger vor allem von seinem kleinen Bruder unterscheidet, ist neben der geringfügigen Differenz in der Dimensionierung die Auslegerlänge und damit verbunden die Menge an mitnehmbarem Zubehör. Der große ATF 70G-4 ist ebenfalls ein vorbildlicher Taxi-Kran, ein richtiger Allrounder. Und erfüllt problemlos Achslasthöchstgrenzen ab 10 Tonnen. Weitere Gemeinsamkeiten beider All-Terrains: gleiche Spitzen, gleicher Ballast und die Ausstattung mit zwei Motoren. Kraftstoffsparen ist also auf jeden Fall gegeben, besonders natürlich bei zeitaufwendigeren Aufgaben vor Ort.

Für Sebastian Degenhardt zählt noch eine Gemeinsamkeit, die beide ATF 70G-4 mit allen Tadano-Kranen teilen − Robustheit: „Wir arbeiten ja schon eine gewisse Weile mit Kranen aus Lauf an der Pegnitz. Unsere Erfahrung ist eindeutig. Das Bedienkonzept ist intuitiv aufgebaut. Die Technik rundum robust. Für uns ein entscheidender Punkt, denn Ausfallzeiten können wir gerade bei unserem Auftragsvolumen nicht gebrauchen. Insofern erwarte ich natürlich auch von dem neuen 70er, dass er diese Tadano-Tradition fortsetzt und sich als genauso wartungsarm erweist wie der mit 44-Meter-Ausleger.“ Genau so sieht es aus: Beide ATF 70G-4 führen gerade anspruchsvolle Hübe im Wohn-Energie-Park Helfrichsgärtel III in der südhessischen Gemeinde Biblis aus - selbstverständlich ohne kranbedingte Unterbrechungen. Und so wird es weitergehen.