News

Heimspiel für Dreiachser - Tadano ATF 50G-3 im Einsatz im Stammwerk

Im Tadano-Stammwerk in Lauf an der Pegnitz mussten die Kran-Waschplätze umhaust werden. Klar, dass für diesen Einsatz nur eine Maschine aus dem eigenen Stall infrage kam. Bei der Konstruktion des Stahlbaus unterstützte der Nürnberger Krandienstleister Gebr. Markewitsch GmbH mit einem Tadano ATF 50G-3. Ein echtes Heimspiel für den Dreiachser.

Die Firma Gebrüder Markewitsch GmbH feiert in diesem Jahr ihren 75. Geburtstag. Das Traditionsunternehmen mit sieben Niederlassungen in Franken ist mit seiner mehr als 70 Kranfahrzeuge zählenden Flotte ein Generaldienstleister rund um Schwerlastaufgaben aller Art. Das Spektrum der Maschinen reicht vom zweiachsigen 30-Tonner bis hin zum 500-Tonnen-8-Achser. Ein guter Teil der Flotte kommt aus dem Hause Tadano.

Winterwaschplatz gesucht und gefunden

Eine der schlankeren Markewitsch-Maschinen, ein Tadano ATF 50G-3, durfte nun an ihre Geburtsstätte zurückkehren, um bei der Überdachung und Umhausung der beiden Kranwaschplätze im Tadano-Stammwerk in Lauf a. d. P. zu unterstützen. Diese Arbeiten wurden im Rahmen von Investition zur weiteren Prozessoptimierung am Standortnötig.

Den bisherigen überdachten Winterwaschplatz hat Tadano im Rahmen dieser Optimierungen umgewidmet. Dort ist nun die Kleinteilelackierung zu finden. Um jedoch weiterhin ein Waschen der Krane auch bei widrigen Wetterbedingungen gewährleisten zu können, hauste der Kranhersteller die bisherigen Außenwaschplätze ein. Dank einer Grube und einem umlaufenden Podest sind umfassende Wascharbeiten nun auch im Winter oder bei Schlechtwetter möglich.

Dreiachser allein zu Haus

Die Aufgaben des ATF 50G-3 bestanden darin,mehrere Dutzend Träger und Pfosten der Stahlkonstruktion sowie der Dachkonstruktion einzuheben, die auf die offenen Waschplätze aufgesetzt wurden. Die schwersten Stahlbinder hatten ein Gewicht von 2 t. Insgesamt umfasst das zu umhausende Areal eine Fläche von 20 auf 20 m und ist insgesamt über 7 m hoch.

Für die Gebrüder Markewitsch GmbH und ihren Dreiachser waren diese Aufgaben keine große Herausforderung: Der ATF 50G-3 mit seinem 40 m langen Hauptausleger und seinem maximalen Hubradius von 46 m konnte diese Baustelle problemlos im Alleingang bedienen. Andre Markewitsch, Geschäftsführer des Krandienstleisters ist zufrieden: „Unser 50er hat seine Qualitäten bei seinem Heimspiel einmal mehr unter Beweis stellen können. Kompakt, flexibel und doch leistungsstark genug, um selbst mittlere Aufträge eigenständig abzuarbeiten. Dafür schätzen wir den Tadano-Dreiachser sehr.“